Laterne mit magischem Zaubertrick - mit Anleitung und Druckvorlage

Bald ist Sankt Martin und es werden wieder fleißig Laternen gebastelt.

Ich habe mir dieses Jahr eine ganz besondere Laterne überlegt, die aus mehreren wunderbaren Bastelteilen besteht. Außerdem zeige ich euch den Öltrick. Denn mit etwas Öl wird das Bild auch auf der Rückseite schön bunt und durchsichtig.


Und wie das Ganze geht, erkläre ich dir jetzt.


Benötigstes Material:

- eine Holzstecklaterne oder ähnliches

- buntes Transparentpapier*

- Libellendruckvorlagen (siehe unten)

- Wasserfarben, wasserlösliche Buntstifte oder andere Stifte

- etwas Speiseöl und ein Wattestäbchen

- Schere und Kleber

- Einen Laternenstab mit LED oder ein helles LED Teelicht



Libellen ausmalen und trocknen

Zunächst dürfen die tollen Libellen kunterbunt ausgemalt werden. Hierbei ist egal, ob über die Linie gemalt wird. Also auch sehr praktisch für kleine Kinder. Gemalt werden kann hierbei zum Beispiel mit Wasserfarben oder mit wasserlöslichen Buntstiften*, damit die Farben schön verlaufen. Die Stifte sind richtig toll, gerade für kleinere Kinder, da sie zum einen ohne Druck sehr gut malen, mit Wasser und einem Pinsel nach dem Malen verwischt werden können und sogar auf Glasscheiben malen können. Die Libellen müssen danach gut durchtrocknen.



Libellen durchsichtig machen mit Öltrick

Sobald die Libellen komplett durchgetrocknet sind, kann die Rückseite (!) des Blattes, an den Stellen wo sich die Libellen befinden, mit einfachem Speiseöl und einem Wattestäbchen angemalt werden. Nanu, was passiert denn da? Die Libellen werden ja auf der Rückseite vollständig sichtbar und das Blatt wird durchsichtig. Ein toller Trick, um Papier durchsichtig zu machen und gemalte Bilder auf beiden Seiten erscheinen zu lassen. Praktisch auch für zum Beispiel Fensterbilder. Tupfe mit einer Servierte das überschüssige Öl etwas ab und lasse das Bild zum Trocknen ein paar Minuten liegen. Währenddessen kannst du schon mal anfangen die Laterne zu basteln.



Ausschneiden

Zugegeben das Ausschneiden ist für kleine Kinder etwas fummelig, da darf gerne geholfen werden. Da Laternen ja relativ klein sind, müssen natürlich auch die Libellen klein sein. Aber da kann sonst ganz bestimmt ein Erwachsener helfen.



Laterne basteln

Bastel nun eine Laterne, auf die du die Libellen kleben kannst. Wir haben in diesem Beitrag eine einfache und günstige Holzlaterne verwendet, die man zusammenstecken kann. Die vier Seitenfenster der Laterne haben wir mit buntem Transparentpapier beklebt. Lege hierfür einfach das Seitenfenster auf das Transparentpapier und zeichne mit einem Bleistift ganz dünn das innere Fenster auf das Papier. Schneide es anschließend mit 1 cm Abstand zur Linie aus, um das Papier auf das Fenster kleben zu können. Beklebe alle vier Seitenteile mit dem Transparentpapier.



Libellen aufkleben

Nun kannst du die Libellen von außen in die Fenster einkleben, auf das Transparentpapier.



Laterne zusammenstecken und fertig

Stecke anschließend die Laterne zusammen und befestige den Draht für den Laternenstab. Wir verwenden hier ein Laternenstab mit einem LED Licht. Das Licht ist einfach heller als eine LED Kerze und kann nicht in der Laterne hin und her rutschen.




Druckvorlage Libellen:

Libellen groß
.pdf
Download PDF • 45KB