Kichererbsen-Gemüse-Curry mit Reis

Ohne Fleisch / Vegetarisch / Vegan

Rezept-Nr. 0001


Bei herbstlichem Wetter, wenn es draußen regnet und die Blätter sich von den Bäumen verabschieden, geht doch nichts über ein leckeres Curry Gericht. Obwohl die Gewürze eher in die indische Küche gehören, ist das Gericht für mich doch irgendwie immer ein Herbstgericht. Zudem bin ich ein absoluter Fan von verschiedenen Gewürzen und dessen Geschmacksrichtungen und dafür ist die indische Küche ja bekannt. Wer gerne scharf isst, kann das Gericht auch mit Chili oder scharfem Curry verfeinern. Wenn Kinder mitessen, kann natürlich auch auf dem eigenen Teller nachgewürzt werden. Probier es unbedingt mal aus. Bei uns wird es sehr gerne gegessen und gekocht.


Zutaten für ca. 5-6 Portionen

1 Paprika rot

1 Zucchini

1 Zwiebel

1 Knoblauch

400g Blattspinat TK oder frisch

1 Glas Kichererbsen

1 Dose Kokosmilch

1 Dose gestückelte Tomaten

Reis nach Wahl

Öl oder Kokosöl zum Braten

n.B. Currypulver (ca. 4-6 TL)

n.B. Paprikapulver Edelsüß (ca. 2 TL)

n.B. Salz

n.B. Pfeffer

Kein Muss aber noch viel leckerer:

n.B. Kurkuma (ca. 2 TL)

n.B. Cumin/Kreuzkümmel (ca. ½-1 TL)

n.B. Ingwerpulver (ca. 1 TL)

Achtung, wenn Kinder mit essen, achte darauf, dass du kein scharfes Currypulver verwendest. Bei kleineren Kindern kann auch mit den Gewürzen etwas gespart werden.


Anleitung in einer hohen Pfanne, Wok oder Topf

1. Zwiebeln klein würfeln, Knoblauch pressen und in heißem Öl glasig düsten.


2. Die Zucchini und Paprika würfeln und ein paar Minuten mit anbraten.


3. Mit der Kokosmilch und den gestückelten Tomaten ablöschen und aufkochen lassen.


4. Die Kichererbsen und den Blattspinat zugeben.


5. Gewürzt werden muss mit sehr viel Curry, Salz und etwas Pfeffer. Die anderen Gewürze machen es noch leckerer sind aber kein Muss, wenn man sie nicht im Haus hat.


6. Das Curry muss insgesamt ca. 30 Minuten kochen.


7. In der Zwischenzeit wird der Reis gekocht.


Anleitung im Thermomix®, Monsieur Cuisine Connect®, o.ä.

1. Halbierte Zwiebel und Knoblauch in den Mixbehälter geben und zerkleinern

(10 Sek. / Stufe 5)


2. 20g Öl zugeben und dünsten

(2,5 Min / Linkslauf / Varoma bzw. 130°C)


3. Die Zucchini und Paprika würfeln und zugeben

(2,5 Min / Linkslauf / Varoma bzw. 130°C)


4. Kokosmilch und die gestückelten Tomaten zugeben

(10 Min / Linkslauf / 100°C)


5. Die Kichererbsen, den Blattspinat und die Gewürze zugeben.

Gewürzt werden muss mit sehr viel Curry, Salz und etwas Pfeffer. Die anderen Gewürze machen es noch leckerer sind aber kein Muss, wenn man sie nicht im Haus hat.


7. Alles kochen (20 Min / Linkslauf / 100°C)


8. In der Zwischenzeit separat den Reis kochen.


625 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Weiße Bohnensuppe

Kartoffel Gulasch